Jugendarbeit Beinwil am See und Birrwil JABeiBi
Die Gemeinden Beinwil am See und Birrwil teilen sich die Jugendarbeit mit 70 zu 30 Prozent. Soziokulturelle Wirkungsziele stehen dabei im Vordergrund. Eine abwechslungsreiche und partizipative Freizeitgestaltung der Jugendlichen wie weitere Ziele wurden dazu verfasst. Die JABeiBi verwirklicht diese Ziele, indem das informelle Lernen und die Jugendkultur im Vordergrund stehen.
Die JABeiBi ist im Aufbau eines eigenen Raums, welcher sich an der Rankstrasse 10 befindet und der ehemalige Werkhof war. 

Team:
Nikky 
Holländerin, backe gerne, mag Rock Musik, bastle gerne, habs mit den Pflanzen und so seh ich aus:

(Bild kommt noch)

Anlaufstelle: 

Unterhalb der Gemeinde, neben einem Einfamilienhaus
Rankstrasse 8 - zwei hölzerne Garagetore
5712 Beinwil am See

Mittwoch:  15–17.30 Uhr
Freitag:       15–17.30 Uhr

Mobil 079 926 44 08
(Mittwoch bis Freitag)

Mail:
nikky.scheijen@vjf.ch

Facebook:

https://www.facebook.com/Jugendarbeit-Beinwil-am-See-und-Birrwil-1589625...

Instagram:

https://www.instagram.com/jugendarbeitbeinwilbirrwil/ 

Der Verein für Jugend und Freizeit VJF 

Der Verein für Jugend und Freizeit betreibt für verschiedene Gemeinden die offene Jugendarbeit und bietet Freizeitaktivitäten für Kinder und Familien an. Die Fachpersonen des VJFs realisieren soziokulturelle Projekte mit Schwerpunkt in der Region Freiamt. 

Die offene Jugendarbeit richtet sich an Jugendliche aus allen Kulturkreisen zwischen 11 und 18 Jahren sowie an junge Erwachsene. Sie erhält und schafft eine Infrastruktur, die den Jugendlichen Frei- und Lebensräume ermöglicht. Sie fördert und unterstützt die Eigenaktivität der Jugendlichen und bezieht sie aktiv ins Geschehen mit ein. Die Jugendarbeit schafft geschlechterspezifische Angebote und fördert ein ausgeglichenes Neben- und Miteinander verschiedener Kulturen.

www.vjf.ch

Jugendarbeit Aargau AGJA

Die AGJA setzt sich fachlich, ideell und politisch für die lokalen, regionalen und kantonalen Interessen offener Jugendarbeit im Kanton Aargau ein. 
Die AGJA besteht aus acht regionalen Netzwerken.   Diese Netzwerke stellen für die AGJA sowie für die Arbeitsstellen die wichtigsten Partner dar.
Die Netzwerke werden durch eine Regionalleiterin oder einen Regionalleiter begleitet. Diese stellen den Informationsfluss zwischen AGJA-Vorstand und den Netzwerken sicher. Neue Mitglieder werden durch die Regionalleitungen begrüsst und eingeführt.
Durch die Vernetzung der Arbeitsstellen auf regionaler Ebene entstehen gemeinsame Projekte für Jugendliche. Informationen sowie Infrastruktur werden ausgetauscht und es finden regelmässig Intervisionen für die Jugendarbeitenden statt.

http://www.agja.ch/

Dachverband Offene Kinder- und Jugendarbeit DOJ 

https://doj.ch/